Uli Hoeneß

Print Friendly, PDF & Email

Uli Hoeneß

Uli Hoeneß wurde zu 3 Jahren und 6 Monaten Haft für seine Steuerhinterziehung verurteilt. Unmittelbar nach dem Urteil teilte sein Anwalt mit dass er Revision einlegen würde.

Einen Tag später kam die überraschend Kehrtwende: U. Hoeneß akzeptiert das Urteil und tritt die Gefängnisstrafe an.

„Ich habe meine Anwälte beauftragt, nicht dagegen in Revision zu gehen“, Er wolle sich aus „Anstand, Haltung und persönlicher Verantwortung“ den Konsequenzen des Urteils stellen, erklärt Hoeneß. Außerdem legt Hoeneß mit sofortiger Wirkung seine Ämter als Präsident und Aufsichtsratsvorsitzender bei  Bayern München nieder.

Juristische Gründe

Da U. Hoeneß in seinem Prozess mit einem sehr gutem Urteil davongekommen ist, hat er wohl kein Interesse an einer Revision.

Für Hoeneß hat ein endgültiges Urteil mehrere Vorteile.

Er kann vermeiden dass die Steuerfahnder eventuell noch mehr in seinen Finanzen finden, außerdem würde  er das Risiko einer höheren Haftstrafe vermeiden.

Bei einer Revision würde der Bundesgerichtshof die Entscheidung wahrscheinlich an eine andere Kammer des Münchner Landgerichts zurückgeben. Dort könnte der Staatsanwalt Anklage wegen schwerer Steuerhinterziehung erheben  und das Gericht könnte eine erheblich höhere Strafe aussprechen.

Fazit

Egal ob U. Hoeneß das Urteil aus seinen persönlichen oder den juristischen Gründen akzeptiert, sein Image ist zerstört. Er hat nicht nur vor Gericht sondern auch moralisch verloren und das Vertrauen vieler missbraucht.

Promibonus

Im Regelfalle wird bei einer Hinterziehungssumme, wie bei Hoeneß, in Bayern eine Haftstrafe von 8 bis 10 Jahren verhängt. Das milde Urteil für Hoeneß könnte man als Hinweis auf Absprachen deuten.

 

 

Ein Kommentar

  • Dark Hunter

    Hallo
    ich habe gerade bei T-Online gelesen dass die Staatsanwaltschaft auf die Revision verzichtet.
    Ein Schelm der Schlechtes denkt?
    mfg DH

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.